7bereitschaft

biene

Schriftgröße

Schmerztherapien und palliative Pflege

Austherapiert heißt es häufig, wenn tödlich verlaufende Erkrankungen nicht mehr klassisch zu behandeln sind. Dann ist das Krankenhaus nicht mehr der richtige Ort für einen Patienten ohne die Möglichkeit einer lebensrettenden Behandlung. Angehörige begeben sich folglich auf die Suche nach einer vernünftigen Unterbringung. Alternative zu einem Hospiz kann dabei durchaus das eigene Zuhause sein. Dazu gehört nicht allein Mut, sondern ein kompetenter Partner in Form eines Pflegedienstes, der Ihnen bei der Versorgung im häuslichen Bereich zurr Seite steht. Dies schließt die mit dem Hausarzt vereinbarte Schmerztherapie, Hilfe und Beratung bei Absprachen mit Versicherungen, Ärzten und anderen Berufsgruppen sowie die aktive Mitgestaltung und Übernahme der Pflege bis zum Ende des Lebens mit ein. Da viele der damit verbundenen Anforderungen über das normale Pflegemaß hinausgehen, sind hier speziell geschulte Fachpflegekräfte mit Zusatzkenntnissen gefordert.

Unser Ziel ist es, Ihnen in dieser schweren Zeit mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ein menschenwürdiges Sterben im eigenen Zuhause im Kreise von Familie und Freunden zu ermöglichen!